Wohnen

Kaffeemaschine Philips Grind and Brew

Veröffentlicht

Kurz vor Weihnachten haben wir uns entschieden uns etwas Kleines zu gönnen, die Kaffeemaschine Philips Grind and Brew HD7765. Wir haben uns für diese Kaffeemaschine entschieden, da wir gerne Filterkaffee trinken, der Geschmack mit frisch gemahlenen Bohnen jedoch deutlich besser ist, als bei dem fertigen Kaffeepulver. Diese Maschine ist günstiger als ein Vollautomat und wenn großer Besuch kommt, hat man es einfacher, eine Kanne Kaffee zu machen, als jede Tasse einzeln.

Erster Eindruck

Kaffeemaschine Philips Grind and Brew
Kaffeemaschine Philips Grind and Brew

Im ersten Moment hat uns die Kaffeemaschine Philips Grind and Brew etwas überfordert. Man weiß nicht so genau, wo man an anfängt und wo man aufhört. Also haben wir einfach damit losgelegt, Wasser einzufüllen und ohne Bohnen durchlaufen zu lassen. Soweit, so gut. Doch wir wollten Kaffee trinken. In der nächsten Runde haben wir Bohnen eingefüllt, Wasser aufgefüllt und den ersten Kaffee brühen lassen. Die Maschine macht immer so viel Kaffee, wie man Wasser auffüllt, wie bei einer normalen Filtermaschine auch. Die Kaffeestärke definiert man über die Anzahl der Tassen, die man der Maschine vorgibt. Füllt man das Wasser auf 4 Tassen, dachten wir, geben wir der Maschine vor, sie soll für 4 Tassen Kaffeepulver mahlen. Das Ergebnis beim ersten Kaffee: ein unheimlich starker Kaffee, fast schon ein Espresso.

Die richtige Stärke für den Kaffee zu finden erfordert ein wenig Geduld. Für uns hat sich herausgestellt, dass wir immer 1 – 2 Tassen weniger einstellen müssen, als wir Wasser einfüllen, sonst wird der Kaffee deutlich zu stark. Eine Rolle auf den Kaffeegeschmack spielt auch die Wasserhärte, vielleicht klappt es noch mit einer Enthärtungsanlage, dann können wir testen, ob Kaffee mit weichem Wasser besser schmeckt.

Warmhaltefunktion

Die Kaffeemaschine Philips Grind and Brew verfügt über eine Warmhaltefunktion. Das ist recht praktisch, wenn man gleich eine große Menge Kaffee macht und diese nicht sofort trinkt. Der Nachteil: das kostet eine Menge Strom.

Die Warmhaltefunktion schaltet sich automatisch nach einer wählbaren Dauer ab, somit bleibt die Heizplatte nicht tagelang an, sollte man vergessen die Maschine auszuschalten.

Kaffeefilter nicht vergessen

Die Kaffeemaschine benötigt einen 4×1 Kaffeefilter. Vergisst man, einen Filter einzusetzen, läuft der Kaffee samt Kaffeepulver über. Das mussten wir bereits mehrfach schmerzhaft erfahren. Denn der Kaffee und das Pulver laufen auf die Heizplatte und unter die Maschine. Die Reinigung ist etwas schwierig, vor allem, solange die Heizplatte heiß ist. Einen Alarm, sollte man den Kaffeefilter mal vergessen, gibt die Maschine leider nicht aus.

Bohnenverbrauch

Kaffeebohnen
Kaffeebohnen

Der Verbrauch an Kaffeebohnen hängt logischerweise davon ab, wie viel Kaffee man trinkt und wie stark man den Kaffee macht. Wir trinken jeden Morgen jeder eine Tasse Kaffee. Über Weihnachten war viel Besuch da, somit haben wir sehr oft Kaffee gemacht. In dieser Zeit (etwa 3 Wochen), haben wir etwas über 1 Päckchen Kaffeebohnen verbraucht (über 500 Gramm). Ob das jetzt viel oder wenig ist, können wir noch nicht sagen. Das wird sich erst in den nächsten Wochen herausstellen, wenn keine Feiertage mehr sind und sich unser Kaffeeverbrauch etwas normalisiert.

Fazit

Die Kaffeemaschine Philips Grind and Brew HD7765 ist eine sehr gelungene Filtermaschine, welche die Bohnen selbst mahlen kann, bei der man auch auf herkömmlichen Kaffeepulver zurückgreifen kann. Die Einstellung der Kaffeestärke hätte etwas besser ausfallen können, da der Kaffee sehr stark wird. Das ist allerdings der einzige große Kritkpunkt. Man muss lediglich für sich selbst die richtige Einstellung finden, was nach einer Weile gut funktioniert. Viele negative Bewertungen auf Amazon kritisieren genau diesen Punkt. Ich kann das nachvollziehen, würde der Kaffeemaschine deswegen jedoch höchstens einen Stern abziehen und nicht einen Stern verteilen.

Der Kauf erfolgte bei einem Media Markt vor Ort für 135€. Der Preis ist für diese Maschine ok. Mitlwerweile gibt es die Maschine noch etwas günstiger (logisch nach Weihnachten).

Wir würden uns die Kaffeemaschine Philips Grind and Brew wieder kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.